Unsere Trainer*innen

Pia Linden

Funktion: Trainerin

Jahrgang: 1996

Lebensmittelpunkt: Barcelona, Spanien

Ausbildung: M.Sc. Psychologie, Zertifizierte Yoga- und Meditationslehrerin (RYT)

 

 

Ich bin Pia, Psychologin mit Schwerpunkt medizinische und Gesundheitspsychologie. Als Yoga- und Meditationslehrerin habe ich bereits in vielen verschiedenen Kontexten gearbeitet und sehe immer wieder, wie hilfreich eine regelmäßige Yoga-Praxis für Stressbewältigung, psychische und physische Gesundheit sein kann. Aktuell arbeite ich als psychologische Beraterin und unterstütze Menschen dabei, gesund und zufrieden zu leben. In meiner Abschlussarbeit erforschte ich außerdem, dass Achtsamkeit Menschen dabei hilft, bei ihrer Arbeit engagiert und erholt zu bleiben. Ausgestattet mit praktischer Erfahrung und dem wissenschaftlichen Hintergrundwissen, möchte ich dir in unserem Seminar "The FLOW of YOGA" vermittlen, wie du deine Gesundheit, dein Wohlbefinden und deine Produktivität nachhaltig verbessern kannst.

Marie Konen

Funktion: Trainerin

Jahrgang: 1996

Lebensmittelpunkt: Innsbruck

Ausbildung: B.Sc. Psychologie

 

 

Ich bin Marie und schreibe derzeit meine Masterarbeit in Psychologie. Gebürtig komme ich aus Münster, habe eine Zeit lang in den Niederlanden gelebt und bin für den Master nach Innsbruck gezogen. Hier habe ich die Berge nochmal von einer ganz anderen Seite kennen und lieben gelernt und merke immer wieder, was für ein wunderschöner Ausgleich und was für eine starke Ressource die Natur ist um dem Stress des Alltags zu entfliehen. In meiner Masterarbeit beschäftige ich mich mit einem Achtsamkeitsstressmanagement Programm für Studierende und freue mich auch mit euch die positiven Auswirkungen von Achtsamkeit und Flow erarbeiten und erleben zu dürfen.

Josephina Freund

Funktion: Trainerin

Jahrgang: 1996

Lebensmittelpunkt: Innsbruck

Ausbildung: B.Sc. Psychologie

 

Ich bin Josi und lebe und studiere aktuell in Innsbruck. Zur Zeit schreibe ich an meiner Masterarbeit zum Thema Wertschätzung, Vertrauen und Kommunikation in Teams. Bis zu meinem 18. Lebensjahr habe ich in Hamburg leidenschaftlich Feldhockey gespielt und dort die verschiedensten Dynamiken von Teams erfahren dürfen. Im Laufe meiner bisherigen Ausbildung habe ich in Paris, den Niederlanden und Brasilien immer parallel meinen Sport verfolgt und durfte auch die kulturelle Vielfalt vom Teamsport erfahren. Seitdem versuche ich, in den unterschiedlichen Bereichen der Arbeitspsychologie, diese positiven und motivierenden Erfahrungen an andere Menschen weiterzugeben und zu begeistern. Flow und Achtsamkeit sind für mich zwei Dinge, die super in jeglicher Art von Sport, besonders draußen, miteinander zu vereinen sind und ein wunderbarer Ausgleich zu alltäglichem Stress sind.

Mark Dinkel

Funktion: Trainer

Jahrgang: 1994

Lebensmittelpunkt: Innsbruck

Ausbildung: B.Sc. Psychologie

 

Ich bin Mark, und schreibe aktuell an meiner Bachelorarbeit in Innsbruck. Seit klein auf habe ich mich immer für das Reisen interessiert, immer schon hat es mich in die Ferne gezogen, und für mich war Heimweh ein Fremdwort. Die 6 Jahre nach dem Abitur verbrachte ich damit meiner großen Liebe nachzugehen, und lebte und arbeitete in China, Australien Neuseeland und Thailand. Sport war immer schon ein zentraler Teil meines Lebens, vom Kampfsport und Snowboarden als Kind bis hin zu Shaolin Kung Fu in China, und Kickboxen und Tauchen in Thailand, und somit hat mich Innsbruck, mit seiner wunderschönen Natur und den Bergen natürlich zu sich gerufen. Was all meine Passionen gemeinsam hatten war, dass sie mich komplett in den Moment versetzten, ich alles um mich herum vergaß und ohne es zu Wissen habe ich diesen Zustand, den wir Flow nennen, immer gejagt. Was meine Reisen außerdem besonders machte waren all die wundervollen Menschen die ich kennengelernt habe und all die faszinierenden Geschichten die ich gehört habe. Letztendlich hat mich diese Faszination mit Menschen und wie sie ticken, schließlich auch zur Psychologie geführt. Das tolle ist, dass ich hier bei Let ́s Flow genau die beiden Dinge mit euch vereinen kann, für die ich brenne, nämlich Menschen und ihre Geschichten, und gemeinsam durch Bewegung im Moment sein.